Zeit: Samstag, 08:00 - 11:00 Uhr

Ort: Gymnasiumhalle

Kleidung: einheitliche Mannschaftskleidung

 

Gespielt wird um den Titel „Jugendturnfestsieger 2015 im Völkerball/Volleyball“.

Spielberechtigt sind Angehörige des ÖTB und teilnehmende Gastvereine. Das Spiel- und Ausscheideverfahren wird nach Einlangen der Meldungen festgelegt und bekanntgegeben. Alle Ballspiele werden nur ausgetragen, wenn mindestens vier Mannschaften gemeldet und angetreten sind. Sollte dies nicht der Fall sein, werden mehrere Altersklassen zusammengelegt.

Die Spielbewerbe finden im Freien oder bei Schlechtwetter in der Halle statt.

 

WettkampfKlasseWK Nummer
VolleyballAK 15-19800
VölkerballAK 11- 14801

 

Völkerball

Mannschaft: 8 Spieler (männlich, weiblich oder gemischt)

Spielzeit: zw. 5 und 8 Minuten (je nach Anzahl der Teilnehmer)

Spielgerät: 1 Softball

Feld: Je nach Gegebenheit, sonst Volleyballfeld

Spielbeschreibung:

Die Spieler befinden sich im Feld, der Freigeist steht außerhalb auf der Stirnseite des Gegenfeldes. Die Bälle werden zu Beginn des Spieles zum jeweiligen Freigeist durchgerollt, dieser wirft über die gegnerische Mannschaft zurück. Erst dann ist ein Abschießen von Spielern erlaubt (nur direkte Treffer zählen). Ein Spieler, der korrekt getroffen wurde, muss zu seinem Freigeist nach außen laufen. Er darf sich jedoch wieder freischießen und in sein Feld zurückkehren. Wenn nur mehr ein Spieler im Feld steht, muss der Freigeist zu ihm nach innen laufen. Der Freigeist hat ein Leben und darf, einmal ins Feld gelaufen nicht mehr zurück ins Freigeistfeld, außer er wird abgeschossen. Seitenausbälle erhält die Mannschaft, aus deren Feld der Ball kam. Ein Schiedsrichter beobachtet und leitet das Spiel.

Spielende:

1. Alle Feldspieler befinden sich im Außenfeld.

2. Die Spielzeit ist vorbei: Auszählung der Spieler, die sich zu diesem Zeitpunkt im Feld befinden. Gleichstand: Fortsetzung, bis der erste Spieler abgeschossen wird. Für jede antretende Mannschaft muss vom Verein ein Schiedsrichter gestellt werden.

 

Volleyball

Mannschaft: 6 Spieler (es müssen immer mindestens 2 Spieler auf dem Feld sein)

Spielfeld: 9 x 18 m

Netzhöhe: 2,30 m

 

Der Spielmodus richtet sich nach der Zahl der genannten Mannschaften, üblicherweise wird auf Zeit gespielt.

 

Spielbeschreibung (Auszug):

Der Aufschlag erfolgt hinter der Grundlinie. Beim Zuspiel innerhalb der Mannschaft muss der Ball spätestens nach der dritten Ballberührung ins gegnerische Feld gespielt werden. Ein Spieler darf den Ball nicht zweimal hintereinander berühren (Ausnahme: Block). Bei jedem Aufschlagwechsel rotiert die Mannschaft mit Aufschlagrecht um eine Position im Uhrzeigersinn.